Wenn Sie einen Pfarrer brauchen ...

... zum Gespräch

Pfarrerin Sabine Hanselle und Pfarrer David Hanselle

Wir möchten uns gerne Zeit nehmen, mit Ihnen über Dinge zu sprechen, die Ihnen wichtig sind. Wie Sie wissen, sind wir zur Verschwiegenheit verpflichtet. Das kann es erleichtern, sich auch manches „von der Seele“ zu reden. Rufen Sie uns doch einfach an (Telefon 95 84 84): Wir können dann einen Besuch bei Ihnen zu Hause oder im Pfarrhaus (Gölshausen, Oberdorfstr. 33) vereinbaren und hätten Zeit füreinander. Lassen Sie es uns bitte auch wissen, wenn jemand aus Ihrer Familie krank ist und sich über einen Besuch freuen würde.

... zur Taufe

Taufe und damit die Aufnahme in die Gemeinde feiern wir in einem Gemeindegottesdienst sonntags um 10:00 Uhr. Rufen Sie bei uns an (Telefon 95 84 84) oder kommen Sie bei uns vorbei, dann können wir Ihnen mögliche Tauftermine nennen. Einen festen Taufsonntag im Monat haben wir nicht. Rechtzeitig vor der Taufe vereinbaren wir einen Termin mit Ihnen, bei dem wir über den Ablauf des Taufgottesdienstes und die Bedeutung der Taufe sprechen werden.

Kosten entstehen Ihnen übrigens nicht, auch nicht für die Taufkerze, die wir Ihnen zur Erinnerung an die Taufe überreichen.

 

... zur Konfirmation

Konfirmiert bzw. „eingesegnet“ werden bei uns Mädchen und Jungen, die im Konfirmationsjahr die 8. Klasse besuchen oder bis 30. Juni 14 Jahre alt geworden sind. Im Frühjahr ist ein Anmeldeabend, zu dem wir schriftlich einladen bzw. der im Gemeindebrief und in der „Brettener Woche“ bekannt gegeben wird. An diesem Abend informieren Pfarrer/Pfarrerin über das vorgesehene Programm und die Termine der Konfirmandenzeit. Der Konfirmandenunterricht beginnt vor den Sommerferien mit einem Konfirmandenvormittag (samstags) und dem Vorstellungsgottesdienst. Nach den Sommerferien treffen sich die Konfirmandinnen und Konfirmanden etwa einmal im Monat samstags von 9:00-14:30 Uhr. Der festliche Konfirmationsgottesdienst findet bei uns an einem der Sonntage nach Ostern statt.

 

... zur kirchlichen Trauung

Sie haben den Menschen gefunden, mit dem Sie gemeinsam durch das Leben gehen wollen – das muss gefeiert werden! Ein Höhepunkt der Festlichkeiten rund um die Eheschließung wird der Trauungsgottesdienst in unserer Kirche sein, ein Gottesdienst, in dessen Mitte die Botschaft von Gottes liebevoller Zuwendung zu uns und die Segnung Ihrer Beziehung stehen. Rufen Sie so früh wie möglich bei uns an, um sich den Trauungstermin reservieren zu lassen und das Traugespräch mit dem Pfarrer/der Pfarrerin zu vereinbaren!

 

... in einem Trauerfall

Als Ihr Pfarrehepaar möchten wir auch in der schwersten Zeit für Sie da sein. Lassen Sie uns wissen, wenn Sie einen kranken Angehörigen in den Tod begleiten müssen! Wir möchten versuchen, mit Ihnen und dem Sterbenden auf die gute Botschaft der Bibel zu hören und um Gottes Nähe und seinen Trost beten. Nach dem Eintritt des Todes werden Sie eines der ortsansässigen Beerdigungsinstitute benachrichtigen, das Sie umfassend berät und nach Absprache mit Ihnen und uns den Termin der Trauerfeier vereinbart. Wir werden Sie dann besuchen, um mit Ihnen über das Leben des Verstorbenen zu reden und die Trauerfeier vorzubereiten.

Eine sehr schöne und hilfreiche Sitte ist die „Aussegnung“ eines Verstorbenen. Diese kurze Andacht findet in der Regel im Sterbehaus oder im Krankenhaus statt.